Weißensteinerwand

Weißensteinerwand

Gemeinde:
Ternberg

Familienfreundlich

Das aktuelle Wetter:

Klettergärten: Weißensteinerwand

Die Neu-/Wiederentdeckung des Jahres 2014! Wiederentdeckung deshalb, weil bereits in den 70er Jahren durch Alois Indrich Routen erschlossen wurden, die aber bald wieder in Vergessenheit geraten sind. Erst durch die Errichtung der Klettersteige am rechts anschließenden Beistein durch die Naturfreunde Ternberg wurde man wieder auf das Potential der Weißensteinerwand aufmerksam. Sie bietet jetzt ca. 70 Routen in allen Schwierigkeitsgraden, vom kurzen Boulderproblem bis zur 35 m Ausdauerroute. Die abwechslungsreichen Routen und der überaus kurze Zustieg von rund 1 Minute machten die Weissensteinerwand schlagartig beliebt.

Routen
69 Routen von 3 bis 10+ (6 – 35 Meter), Routennamen sind angeschrieben

  • 18 leicht (bis 6)
  • 32 mittel (6+ bis 8)
  • 19 schwer (ab 8+)

Ausrichtung, Beste Tages-/Jahreszeit
Südwest, Frühjahr und Herbst, im Sommer oft zu heiß, im Hochwinter schattig.

Felsbeschaffenheit
Mit Leisten, Platten, Rissen und Verschneidungen gewürzt mit einigen Überhängen in überwiegend festem Kalk gestaltet sich die Kletterei auf der Weissensteinerwand sehr attraktiv und abwechslungsreich.

Ambiente
Die SW-seitige Ausrichtung und die Lage in einem lichten Laubmischwald mit angenehmen Einstiegsgelände machen einen überaus freundlichen Eindruck. Aufgrund der starken Frequentierung der benachbarten Klettersteige ist die Wand allerdings für Einsamkeitsliebhaber nicht geeignet.

Kinder
Schöner Waldspielplatz beim Wandfuß. Der Forstweg ist in Ruf- und Sichtweite und in Babyfondistanz.

Wichtige Hinweise
Über dem rechten Wandteil befinden sich die schön angelegten Klettersteige der Beisteinmauer. Obwohl der Klettersteig durch kompakten Fels führt, kann es immer wieder zu Steinschlag durch Klettersteiggeher kommen. Darum ist hier ein Helm dringend zu empfehlen.

Die Familie Mitterhuemer, Eigentümer des Parkplatzes und Teilen des Beisteins, freuen sich auf eine Einkehr im Mostheurigen direkt am Parkplatz.

Anreise/Parken

Von Ternberg über die Enns und ins Trattenbachtal. Dieses bachaufwärts und der ersten Abzweigung nach links Richtung GH Klausriegler folgen (Ausschilderung Kletterzentrum). Zirka 900m nach der Abzweigung links auf den großen, gebührenpflichtigen Parkplatz direkt unterhalb der Wand.

Zirka 4,9 km, von Ternberg / 7 Minuten Fahrzeit

Zustieg
Dem Parkplatz nach hinten, vorbei an der Abzweigung zu den Klettersteigen, bis zum Schranken der Forststraße folgen. Von hier schräg rechts aufwärts in 1 – 3 Minuten zu den Einstiegen der gut sichtbaren Wand.


Parkplatz

Auf der Karte ansehen

In der Navi-App öffnen

47.91974, 14.34628

Wandfuß

Auf der Karte ansehen

In der Navi-App öffnen

47.92061, 14.34621


Sektoren


Lage: