Rettenstein

Rettenstein

Gemeinde:
Weyer

Familienfreundlich

Regensicher

Das aktuelle Wetter:

Klettergärten: Rettenstein

Bereits um 1985 von Gerhard und Helmut Grießer zusammen mit Richard Gollner großteils erschlossen, erfreut sich dieser Klettergarten in letzter Zeit wieder mehr Beliebtheit. Einige interessante Routen, hauptsächlich im 7. und 8. Schwierigkeitsgrad.  Kleingriffige Wandklettereien eher im linken Wandteil, weiter rechts einige stark überhängende Routen.

Routen
72 Routen von 5 bis 9+ (8 – 28 Meter)

Beste Tages-/Jahreszeit
Frühjahr und Herbst. Trotz der südwestseitigen Lage besonders im rechten Wandteil oft schattig. Im Winter verschwindet die Sonne rasch hinter dem gegenüber liegenden Bergrücken.

Zustieg
Gegenüber des Parkplatzes auf einem Steig über die Straßenböschung, zwischen den Steinschlagnetzen hindurch und den Waldweg rechtshaltend bergauf bis zum linken Wandteil.

Felsbeschaffenheit
Überwiegend kleingriffige, anspruchsvolle Wandklettereien, viele Routen eher boulderlastig. Die Route „Didgeredoo, 7c+“ links von „Schmutziger Tanz“ ist eine der wenigen Sintersäulenklettereien im Ennstal.

Distanz
10,5 km von Großraming/10-15 Minuten Fahrzeit

Wichtige Hinweise
Der Sektor „Supersau“ eignet sich auch bestens zum Bouldern

Anreise/Parken

Von der Abzweigung der Straße nach Weyer / Waidhofen auf der Ennstalbundesstraße noch 1,4 km Richtung Kleinreifling / Altenmarkt. Parkplatz auf der rechten Seite bei Kilometertafel 65.0.  Aus Richtung Altenmarkt erreicht man den Parkplatz 1,6 km nach der Abzweigung Kleinreifling.


Sektoren


Lage: