Kreuzmauer

Kreuzmauer

Gemeinde:
Ternberg

Regensicher

Das aktuelle Wetter:

Klettergärten: Kreuzmauer

Der Klettergarten Kreuzmauer bzw. die Mehrseilängenrouten  ziehen sich über drei Türme entlang des SW-Grates bis zum Gipfel der Kreuzmauer. Besonders der SW-Grat ist sehr beliebt und wird häufig gemacht, die durchwegs lohnenden restlichen Routen werden nur selten wiederholt.

Routen
12 Routen von 4 bis 8 (20 – 100 Meter)

Beste Tages-/Jahreszeit
Frühjahr, Sommer und Herbst, im Winter zu kalt

Zustieg
Zum 1. Turm:
Vom Parkplatz Klausriegler den Güterweg 400m zurück bis zur Brücke in der Linkskurve. Über den Traktorweg zuerst über die Weide zum Waldrand und weiter durch den Wald (teils weglos) zum Wandfuß des ersten Turms (roter Punkt). Über den Vorbau in leichter Kletterei zu den Einstiegen (siehe Skizze).

Zum 2. Turm:

Beim Bauernhof, der sich östlich der Kreuzmauer befindet, beginnt der Normalweg auf die Kreuzmauer. Diesem zunächst ca. 300m folgen bis sich der Weg scharf nach rechts aufwärts wendet. Hier gerade weiter und auf Steigspuren zu den Einstiegen am Fuß des 2. Turmes (siehe Skizze).

Felsbeschaffenheit
Kompakter Plattenkalk mit Leisten-, Reibungs- und Rissklettereien, techn. überaus anspruchsvoll. Am 3. Turm extrem ausgesetzte Kletterei über mehreren gewaltig ausladenden Dächern.

Ambiente
Etwas „alpin“ angehauchtes Ambiente mit teilweise ungemütlichen, absturzgefährlichen Einstiegsbereichen und Zustieg zu den Routen über Schrofen oder andere Routen. Mit Kindern völlig ungeeignet. Für Liebhaber gut abgesicherter Mehrseillängenrouten perfekt. Vom Gipfel der Kreuzmauer kann man zum Abschluss des Klettertages eine phantastische Aussicht genießen.

Distanz
Zirka 6,5 km, von Ternberg/ 15 Minuten Fahrzeit.

Wichtige Hinweise
Im Bereich der Hubertuskapelle östlich der Kreuzmauer existieren nur wenige Parkmöglichkeiten, die häufig noch mit Wanderern oder Bikern geteilt werden müssen. Unbedingt platzsparend parken! Der Parkplatz auf der Westseite der Kreuzmauer (Zugang 1. Turm) beim GH Klausriegler ist gebührenpflichtig. Die Gebühr wird bei Konsumation im Gasthaus (sehr empfehlenswert!) zurückerstattet.

Anreise/Parken

Zufahrt zum Wandfuß des 1. Turms:
Von Ternberg kommend über die Enns und durch das Trattenbachtal zum GH Klausriegler (beschildert).

Zufahrt zum 2. Turm
Von der Abzweigung in Trattenbach in Richtung Gasthaus Klausriegler. Nach 1,6 km (siehe Lageskizze) nach links abzweigen. Unter der Nordseite der Kreuzmauer auf dem Güterweg 1,4 km bis zur Abzweigung der Straße die nach rechts zum Bauernhof führt. Parken am besten im Bereich der Abzweigung (Hubertuskapelle, Wegweiser „Mösern“).

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Sektoren


Lage: